„Da dachte ich mir, warum eigentlich nicht!?“


Pressemitteilung vom 29.04.2021

Kindertagespflege der Nachbarschaftshilfe Garching e.V.

Wie eine Informatikerin zur Tagesmutter wurde und was diese Tätigkeit ausmacht…

Katja Fix ist Garchingerin. Seit 2018 lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern, mittlerweile beide Teenager, hier im Ort. Die 45-jährige hat ihr Mutterdasein genutzt und sich in Elternbeiräten, bei Kindergarten- und Schulausflügen, Festen, wo bzw. wie auch immer ihr Einsatz gefragt war, engagiert. „Ich habe in den 15 Jahren als Mutter gemerkt, wie gern ich eigentlich mit Kindern zusammen bin. Wieviel Spaß mir das macht!“ Von ihrem eigentlichen Beruf als Informatikerin entfernte sie sich über die Jahre immer mehr.

Heute hockt Katja auf dem Boden der Großtagespflege im Garchinger Römerhof und strahlt - mindestens so wie die drei Knirpse vor ihr. Die Kuschelecke wurde kurzerhand in eine Tobeplattform umfunktioniert: Wer fängt die meisten Luftballons? Wer wirft sie am höchsten? Seit Oktober 2020 ist die Zweifach-Mama jetzt als Tagesmutter bei der Nachbarschaftshilfe Garching e.V. (NBH) beschäftigt. Katjas Steckenpferd ist neben der Sprachförderung die Unterstützung der kindlichen Motorik. Bei ihr darf es deshalb auch mal wilder zugehen. „Das passt zu mir“, sagt die quirlige Mittvierzigerin und lacht. Den Kleinen gefällts.Ganz zufällig hatte die ehemalige Informatikerin im Fenster der Nachbarschaftshilfe am Garchinger Rathausplatz das Stellengesuch gesehen: Tagespflegepersonen gesucht!  „Da dachte ich mir, warum eigentlich nicht?! […] Ich bin direkt ins Büro gelaufen und hab mich der Vroni vorgestellt!“ Veronika Gerg ist Leitung der Kindertagespflege bei der NBH Garching. Als Erzieherin und Kindheitspädagogin B.A. steht sie ihren Tagesmüttern zu jeder Zeit mit fachlichem Rat, aber auch mit ganz viel Herz zur Seite. „Schnell war klar, das passt!“ Katja hat innerhalb von nur sechs Monaten die komplette Qualifikation zur Tagespflegeperson durchlaufen: 160 Unterrichtseinheiten, die Erstellung eines pädagogischen Konzepts und die Vorbereitung auf eine halbstündige Abschlussprüfung. Viele Kurse konnten online durchgeführt werden. „Das ist gut zu schaffen“, meint Katja, „und man bekommt wirklich viel Unterstützung.“ Nur die 80 Stunden Praktikum waren Corona bedingt leider nicht möglich.

Katja Fix hat ihre Berufung als Tagesmutter in der Großtagespflege (GTP) gefunden, als Teil eines festen Teams. In der Einrichtung im Garchinger Römerhof werden pro Gruppe maximal 8 Kinder im Alter von ca. einem Jahr bis zum Kindergartenalter betreut: im „Mäuse-Club“ montags und dienstags von 08.00 bis 13.00 Uhr und bei den „Mini-Fröschen“ mittwochs bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr. Zur Kindertagespflege der Nachbarschaftshilfe Garching gehören neben der Großtagespflege aber auch freie Tagespflegepersonen. „Die Qualifikation ist die gleiche, jedoch arbeiten sie selbstständig und betreuen „ihre“ Kinder in den eigenen vier Wänden. Wir unterstützen unsere Tagesmütter und übernehmen für sie sämtliche Vermittlungs- und Verwaltungsangelegenheiten“, so Veronika Gerg. Der Betreuungsrahmen ist noch ein Stück familiärer, persönlicher als in der Großtagespflege.

Doris Reinhard-Bittin zum Beispiel arbeitet bereits seit 16 Jahren als freie Tagesmutter. Die ehemalige Erzieherin genießt es, über ihre pädagogische Ausrichtung und die Rahmenbedingungen selbst entscheiden zu können. Aktuell sind drei knapp Dreijährige in ihrer Obhut. Das ermöglicht ihr trotz eines festen Tagesablaufs auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes einzugehen - ganz nach deren Bedarf und der jeweiligen Situation. Der 66-Jährigen liegt dieses unabhängige, eigenverantwortliche Arbeiten. Doris ist gut organisiert, in ihrer 70m² 3-Zimmer-Wohnung hat alles seinen Platz. Es herrscht eine gemütliche, sehr entspannte Atmosphäre. Die liebevoll ausgesuchten Holzspielsachen passen ebenso in dieses Bild wie die Samtpfote des Ehepaars oder auch der beschauliche kleine Spielplatz im Grünen, hinterm Haus. Die Kinder fühlen sich drinnen wie draußen sichtlich wohl – mit und dank Doris Reinhard-Bittin. Die Zusammenarbeit mit der NBH ist aus Sicht der erfahrenen Tagesmutter ein großes Plus. „Gerade am Anfang, wenn einen keiner kennt, ist Vermittlungshilfe wichtig. […] Die Eltern wollen Sicherheit, eine gewisse Kontrolle.“ Die Nachbarschaftshilfe schafft Vertrauen, so Doris Einschätzung. Auch die Ersatzbetreuung ist ihrer Meinung nach eine Bereicherung für die Kindertagespflege. Lisa Korth ist seit 4 Jahren ausgebildete Tagesmutter und als solche seit 2019 bei der Nachbarschaftshilfe „mobil“ unterwegs. Die 27-Jährige springt im Bedarfsfall für die Tagespflegepersonen der NBH ein – sowohl für die fest Angestellten in der Großtagespflege als auch für die selbstständig Tätigen. Um sich mit den Kindern und deren Abläufen vertraut zu machen, pflegt Lisa regelmäßig Kontakt. Ist eine Tagesmutter krank oder verhindert, übernimmt sie deren Kinder im Betreuungsnest der NBH im Garchinger Königsgarten. So ist die Betreuung in jedem Fall sichergestellt.

Tatsächlich hatte auch Lisa ursprünglich einen anderen beruflichen Werdegang eingeschlagen. Während ihrer Ausbildung zur Hauswirtschafterin stieß sie im Rahmen eines Praktikums auf den Beruf der Tagespflegeperson – und entschied sich für eine entsprechende Qualifizierung. „Ich bin mitten drin […]. Die Kinder, die Abwechslung und Bewegung tun mir gut.“ sagt sie und klemmt sich routiniert einen weinenden Zweijährigen auf die Hüfte. Den Kopf an ihre Schulter gelehnt beruhigt er sich schnell. Die Kinder zu fördern, ihre Entwicklung pädagogisch zu begleiten, ist das Eine. Für sie da zu sein, Ihnen Liebe und Halt zu geben, das Andere.Eine Tätigkeit als Tagespflegeperson ist vielleicht auch für Sie eine Option?! Veronika Gerg betont: „Wir unterstützen umfassend vor, während und nach der Ausbildung und sind Ansprechpartner für alle Fragen oder Anliegen.“ Wer Interesse hat: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir gehen den Weg gerne mit Ihnen!

Herzlich Willkommen bei der Nachbarschaftshilfe Garching e.V. Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie alle oder nur essenzielle Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Beschränkung auf essenzielle Cookies womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.