Nachbarschaftshilfe Garching e.V.: Ausbau der Kindertagespflege


Pressemitteilung vom 27.04.2018


In der Kindertagespflege der Nachbarschaftshilfe Garching bahnt sich eine weitreichende und sicherlich gewinnbringende Neuerung an: es wird eine feste Vertretung für Schließtage und Krankheitsfälle von Tagesmüttern geben. Mit ihnen wird sich der/die Ersatzbetreuer/in regelmäßig austauschen und natürlich auch zu den Kindern eine intensive Beziehung aufbauen. Die enge Zusammenarbeit mit der Leitung der Kindertagespflege ist zudem wichtiger Bestandteil des neu geschaffenen Tätigkeitsfeldes. Finanziert wird die Stelle vom Landratsamt – darum hatte sich die Nachbarschaftshilfe erfolgreich beworben.

Ziel dieser Neuerung ist zum einen eine noch größere Kundenzufriedenheit: der Verein möchte Eltern durch eine qualifizierte, zuverlässige und planbare Ersatzbetreuung noch mehr Sicherheit geben. Das wiederum dient der Qualitätssteigerung der Kindertagespflege im Allgemeinen. Für die Tagesmütter bedeutet die zusätzliche Betreuungskraft eine Entlastung. Im Krankheitsfall beispielsweise entsteht weniger Druck - wissen sie ihre Kinder bei einer/einem vertrauten und ausgebildeten Kollegin/Kollegen doch gut aufgehoben. Nicht zuletzt profitieren auch die Kleinen davon, in Ausfallzeiten von einer/einem bekannten Betreuer/in bestens versorgt zu sein.

Die für die Ersatzbetreuung benötigten Räumlichkeiten hat der Verein bereits gefunden: im Souterrain des Garchinger „Königsgarten“ im Mühlfeldweg 2. Den Aufwand und die Kosten für sein „Betreuungsnest“ trägt der Verein mit Unterstützung der Stadt Garching. Hier kommt auch der Rotary Club Garching-Ismaning (RC) ins Spiel: die Rotarier wissen die Arbeit der Nachbarschaftshilfe zu schätzen: sie spendeten 1000 Euro für die Beschaffung von Möbeln, Teppichen, Wickeltisch, Spielzeug und Büchern … eben allem, was es braucht, um für Groß und Klein eine funktionale und vor allem wohlige Umgebung zu schaffen. Neben der Kinderbetreuung sollen hier auch Kontaktpflege sowie Eltern- bzw. Kundengespräche stattfinden. Die Säuglingsgruppe der Nachbarschaftshilfe (jeden Donnerstagnachmittag) profitiert ebenso von den Räumlichkeiten. Vielen herzlichen Dank an die Mitglieder des Rotary Club Garching-Ismaning für die großzügige Hilfe!

Vorstandsvorsitzende Angelika Faschinger nimmt den Spendencheck über 1000 Euro von Stephan Specht (l.) und Roger Goetzendorff (r.), Rotary Club Garching-Ismaning, mit Freude entgegen.

Was jetzt allerdings noch fehlt, ist ein/e Erzieher/in oder Tagespflegeperson in Festanstellung für die kontinuierliche Ersatzbetreuung – jemand, dem zu der Arbeit am Kind auch konzeptionelle Tätigkeiten liegen. Jemand, der die entsprechende Flexibilität mitbringt und der Lust hat, sich an diesem innovativen Betreuungsmodell maßgeblich zu beteiligen.

Darüber hinaus sucht die Nachbarschaftshilfe laufend weitere Tagesmütter. Voraussichtlich im Juni dieses Jahres startet wieder ein Qualifizierungskurs. Wenn Sie eine Tätigkeit auf selbstständiger Basis mit flexiblen Arbeitszeiten und guten Verdienstmöglichkeiten reizt, wäre dies vielleicht Ihre Gelegenheit! Ggf. haben Sie auch eigene Kinder zu betreuen? Dann bietet sich eine Tätigkeit als Tagesmutter ebenfalls an, denn hier lässt sich das Mutterdasein mit dem Beruf  ideal vereinbaren. Wenn Sie bereits eine Ausbildung zur Tagespflegeperson haben und an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert sind, wir freuen uns!

Lesen Sie mehr unter www.nbh-garching.de. Bei Interesse an den genannten Stellen, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Personalabteilung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).